Dampfreiniger Test: Grundlagen der Reinigung

Das beste Leben da draußen, indem Sie die Grundlagen der Reinigung kennen. Erfahren Sie alles, wenn Sie es hier beim Dampfreiniger Test lesen. Die Grundlagen der Reinigung, die Sie kennen müssen, sind die folgenden:

Sauberkeit ist neben Frömmigkeit!

Sauberkeit ist ein wichtiger Faktor dafür, wie gesund Menschen und Tiere (und damit letztendlich auch Ihr Zuhause oder Ihr Geschäft) werden. Die meisten Keime und Viren werden durch den Kontakt mit infizierten Gegenständen übertragen. Wenn Sie Ihr Haus oder Ihre Wohnung reinigen, wird nicht nur Ihr Teppich sauberer; es sind auch die schwer zugänglichen Stellen, die in Bodennähe liegen und an denen weder Sie noch andere jemals freiwillig gehen werden.

Der erste Schritt bei der Reinigung sollte darin bestehen, sichtbaren Schmutz, Staub und Ablagerungen zu entfernen. Verwenden Sie einen Staubsauger mit Schlagbürstenaufsatz, um diese Art von Schmutz zu entfernen. Anschließend die zu reinigenden Oberflächen mit einem feuchten Tuch abwischen. Verwenden Sie ein Reinigungsmittel für harte Oberflächen wie Fußböden, Arbeitsplatten und Geräte. Wischen Sie die Oberflächen kräftig mit dem feuchten Tuch ab. Verwenden Sie KEIN trockenes oder mit Wasser angefeuchtetes Tuch. Chemische Reinigungsprodukte sind nur für Teppiche geeignet.

Wenn die zu reinigende Oberfläche keinen entfernbaren Staub oder Schmutz aufweist, können Sie eine hausgemachte Mischung aus Essig und Wasser verwenden. Tragen Sie die Lösung mit einer Sprühflasche auf und wischen Sie den Überschuss mit einem feuchten Tuch ab. Lassen Sie die Oberfläche an der Luft trocknen.

Wasser ist der Schlüssel! Es ist die „magische Zutat“, die die meisten Reinigungsarbeiten zum Erfolg führt. Wasser in einem Teppichreiniger verteilt die Reinigungslösung im gesamten Teppich und hilft, Schmutz und Dreck aus den Fasern des Teppichs zu entfernen, damit er abgesaugt werden kann.

Die richtige Ausrüstung macht den Unterschied! Sie müssen nicht die schickste und teuerste Maschine zur Verfügung haben, wenn Sie die richtigen Zutaten und Werkzeuge verwenden. Stellen Sie einfach sicher, dass das Werkzeug oder die Ausrüstung, die Sie verwenden, eine qualitativ hochwertige Dichtung um den Motor hat, denn dort liegt der wahre „Luck“ – in der Maschine selbst.

Kämpfe nicht gegen die Natur! Das Reinigen von Flecken ist wie der Versuch, eine Handvoll Ameisen zu fangen – wenn sie einmal mit den Zähnen in etwas geraten sind, ist es schwierig (wenn nicht unmöglich), die Beweise zu entfernen. Der beste Weg, einen Fleck zu reinigen, besteht darin, ihn zu umarmen. Das bedeutet, das richtige Reinigungsmittel und die richtige Menge davon zu verwenden. Verwenden Sie außerdem ein saugfähiges Pad oder Handtuch, um den Fleck abzutupfen, anstatt ihn zu reiben, wodurch der Fleck nur verteilt wird und er schwieriger zu entfernen ist.

Reinigungslösungen sind Ihr bester Freund!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.